Der Wirtschaftsraum Zürich befindet sich im globalen Wettbewerb mit anderen Standorten. Ein kluges Standortmarketing trägt dazu bei, sich international zu positionieren und seine Vorteile als Unternehmensstandort aufzuzeigen. Doch bringt eine aktive Ansiedlungspolitik dem Standort wirklich Vorteile oder geht es nur um kurzfristige Erfolge?

Dieser Frage ist das Beratungsunternehmen EY nachgegangen. Es kommt zum Schluss, dass das Standortmarketing der Greater Zurich Area (GZA) zur nachhaltigen Entwicklung des Wirtschaftsraums Zürich beiträgt, indem es neue Arbeitsplätze schafft, zu mehr Steuereinnahmen führt und die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts erhöht.

Wie bearbeitet man ausländische Märkte, und welche Unternehmen passen zum Wirtschaftsraum Zürich? Fühlen sich die alteingesessenen Firmen durch das Standortmarketing konkurrenziert oder empfinden sie Neuansiedlungen vielmehr ebenfalls als Bereicherung? Interessante Themen, die wir mit Ihnen an diesem Lunchtalk diskutieren möchten.

Flyer