Zürcher Volkswirtschaftliche Gesellschaft

Referat von Dr. Sabine Keller-Busse, President UBS Switzerland

Montag, 4. April 2022, 18.00 Uhr, UBS Konferenzgebäude Grünenhof, Auditorium, Nüschelerstrasse 9, 8001 Zürich

Die Zürcher Volkswirtschaftliche Gesellschaft organisiert rund sechsmal jährlich Vorträge zu volkswirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Fragen. Namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik sowie aus nationalen und internationalen Organisationen leisten mit ihren spannenden Referaten einen wertvollen Beitrag zur Meinungsbildung über unternehmerische und öffentliche Angelegenheiten.

Das gesamte Programm 2021/2022 finden Sie im Flyer sowie auf der Webseite

Programm:
•    Referat von Dr. Sabine Keller-Busse, President UBS Switzerland
•    Anschliessend folgt eine moderierte Fragerunde durch einen NZZ-Journalisten oder eine NZZ-Journalistin
•    Ab 19.00 Uhr lädt die UBS unsere Mitglieder zu einem Apéro ein

Weitere Informationen zum Referat mit Dr. Sabine Keller-Busse finden Sie hier.

Kommende Referate: 
•    Mittwoch, 29. Juni 2022; Philipp Rickenbacher, CEO Julius Bär Gruppe AG und Bank Julius Bär & Co. AG

Über die Zürcher Volkswirtschaftliche Gesellschaft
Die Zürcher Sektion wurde 1865 gegründet. Sie ging aus der «Schweizerischen Statistischen Gesellschaft» hervor, welche dem damaligen Föderalismus entsprechend den Zweck hatte, in allen Kantonen die wirtschaftlichen Verhältnisse von Land und Volk festzustellen. Die Zürcher Sektion setzte sich aus prominenten Vertretern aus Wissenschaft, Handel, Industrie und öffentlichem Leben zusammen. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts verlagerte sich deren Tätigkeit ganz auf Veranstaltungen zu volkswirtschaftlichen sowie sozialpolitischen Themen. 1926 kam es zur Umfirmierung in «Zürcher Volkswirtschaftliche Gesellschaft». Auch heute setzt sich der Vorstand aus den Führungsgremien der Zürcher Wirtschaft, aus Organisationen und der Politik zusammen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite.