Online-Politcafé

Volksinitiative "Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern (99% Initiative)"?

Donnerstag, 2. Sepetmber 2021, 08.30 - 09.30 Uhr, online via Zoom

Am 26. September 2021 stimmt die Schweizer Stimmbevölkerung über die 99%-Initiative ("Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern") ab. Die Initiative wurde von den Jungsozialisten (Juso) ergriffen und verlangt, Kapitaleinkommen (Zinsen, Dividenden etc.) von über einem durch das Gesetz festzulegenden Betrag 1,5-mal so stark zu besteuern wie das Arbeitseinkommen. Mit den Mehreinnahmen sollen die Einkommenssteuern für Personen mit tiefen und mittleren Arbeitseinkommen gesenkt oder in die soziale Wohlfahrt investiert werden.

Die Gegner der Initiative argumentieren, dass die Vorlage inhaltlich mangelhaft und in allen wesentlichen Punkten unbestimmt ist. Bei der Annahme der Initiative würde längst nicht nur das reichste Prozent der Bevölkerung sondern vielmehr mittelständische Familienbetriebe, Start-up Gründer, KMU, Gewerbe sowie Wohneigentümer negativ betroffen oder gar existenziell gefährdet. Der Wirtschafts- und Innovationsstandort Schweiz würde geschwächt und Arbeitsplätze wären gefährdet. 

Wir diskutieren kontrovers über die Vorzüge und Nachteile dieser Initiative.  

Datum
Donnerstag, 2. September 2021, 08.30 - 09.30 Uhr
Online via Zoom (Einwahldaten werden nach der Anmeldung bekannt gegeben)

Begrüssung und Moderation
Roman Obrist, Leiter Wirtschaftspolitik, Zürcher Handelskammer

Es diskutieren 
Thomas Matter, Unternehmer und Nationalrat SVP
Fabian Molina, Präsident Swissaid Zürich und Nationalrat SP

Damit im Anschluss an die Podiumsdiskussion ein Austausch und Diskussion möglich ist, wird die Teilnehmerzahl auf 30 Personen beschränkt. Anmeldungen werden in ihrer Reihenfolge berücksichtigt. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Anmeldeschluss
Mittwoch, 1. September 2021, 12.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine spannende Diskussion.

Herzlich
Ihre Zürcher Handelskammer