ZHK Lunch Talk 1/2021

Grossbritannien nach BREXIT – Zwischenbilanz und Ausblick

Dienstag, 22. Juni 2021, 11.30 - 14.00 Uhr, WIDDER Hotel, Rennweg 7, Zürich 

Grossbritannien ist am 31. Dezember 2020 aus dem EU Binnenmarkt und der Zollunion ausgeschieden. Damit ergaben sich für Schweizer Exporteure in ihrem drittwichtigsten Exportmarkt neue Rahmenbedingungen. Während die bisherige Bilanz des Brexits für bestehende Handelsgeschäfte unterschiedlich ausfällt, bietet die britische Wirtschaft für Schweizer Unternehmen weiterhin interessante Potenziale für den Aufbau und die Entwicklung von Geschäftstätigkeiten. 

Nutzen Sie an diesem physischen Lunch Talk mit Live-Übertragung nach London die Gelegenheit, sich aus erster Hand über die aktuellen Rahmenbedingungen zu informieren. 

Thema
Grossbritannien nach BREXIT – Zwischenbilanz und Ausblick
Rahmenbedingungen für Schweizer Geschäftstätigkeiten im Vereinigten Königreich

Begrüssung und Moderation
Dr. Regine Sauter, Direktorin Zürcher Handelskammer

Es referieren
Nadja Kolb, Consultant Germany / UK + Ireland, Switzerland Global Enterprise: "Exportmarkt Grossbritannien: Bedeutung und Potenziale für Schweizer Firmen"
Alexander Renggli, Leiter Wirtschaftsabteilung, Schweizerische Botschaft im Vereinigten Königreich: "Brexit: Rückblick, Zwischenbilanz und Ausblick aus der Sicht der Schweiz"
Kris Camponi, Second Secretary Economics / Head of Prosperity, British Embassy: "Current trade relationship between Switzerland, UK and EU and outlook for Swiss companies"

Teilnahmegebühr  
ZHK, VZH, S-GE und BSCC Mitglieder: CHF 55.00 / Nicht-Mitglieder: CHF 85.00

Anmeldeschluss
Donnerstag, 17. Juni 2021, 12.00 Uhr 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und dass wir Sie endlich wieder persönlich an einer physischen Veranstaltung begrüssen dürfen.

Herzlich
Ihre Zürcher Handelskammer