Handelskammer Deutschland Schweiz

Hinzurechnungsbesteuerung – Aktuelle Entwicklungen am Beispiel Deutschland / Schweiz

Mittwoch, 20. Januar 2021, 10:00 bis 11:30 Uhr, online

Durch die Regelungen zur deutschen Hinzurechnungsbesteuerung werden die Gewinne Schweizer Tochtergesellschaften unter bestimmten Voraussetzungen in die Bemessungsgrundlage der deutschen Muttergesellschaft miteinbezogen und infolgedessen auf das deutsche Besteuerungsniveau hochgeschleust. Im Rahmen der Umsetzung der Anti-Tax Avoidance Directive ("ATAD“) soll die Hinzurechnungsbesteuerung reformiert werden. Hierzu hat das deutsche Bundesfinanzministerium kürzlich einen dritten Referentenentwurf vorgelegt. Darüber hinaus war die Hinzurechnungsbesteuerung jüngst Gegenstand zahlreicher gerichtlicher Verfahren in Deutschland, die sich insbesondere um die Vereinbarkeit der Vorschriften mit der europäischen Kapitalverkehrsfreiheit drehten. Die Ergebnisse dieser Verfahren dürften den Anwendungsbereich der Hinzurechnungsbesteuerung gegenüber Drittstaaten – und demnach gerade in Bezug auf die Schweiz – deutlich einschränken. 

Referent

Herr Dr. Carsten Quilitzsch LL.M. Flick Gocke Schaumburg, Bonn Steuerberater, Assoziierter Partner
Herr Dr. Hagen Luckhaupt MME Legal | Tax | Compliance Steuerberater, eidg. dipl. Steuerexperte, Tax Advisor

Teilnahmekreis

Leiter der Steuer- und Rechtsabteilungen und deren Mitarbeiter, Fach- und Führungskräfte, die im Konzernverbund für Schweizer Tochtergesellschaften verantwortlich sind, Steuerberatende und TreuhänderInnen. Das Webinar soll Ihnen einen soliden Überblick über die aktuellen gesetzlichen Regelungen sowie die Rechtsprechung verschaffen. 

Teilnahmekosten

Mitgliederpreis Handelskammer D-CH: CHF 135.00
Nichtmitgliederpreis: CHF 180.00
Preis inklusive Live-Übertragung und elektronischer Dokumentation 

Weitere Infos und Anmeldung